http://www.willemhartman.nl http://www.hadesign.nl http://www.backtomusicevents.nl http://www.houseofwax.nl http://www.houseofwax.nl https://www.cowinter.com

Bei seiner Designierung am 12. Juli 2017 kündigte Abg.z.NR Dipl. Ing. Georg Strasser an, die Ideen und Forderungen der Bundesländer, Jungbauern und Bäuerinnen, sowie der Verbände und Genossenschaften in die Erarbeitung des Wahlprogrammes mehr miteinzubeziehen. Als gelernter Bürgermeister ist es Strasser gewohnt, sich für die Anliegen aller Bevölkerungsgruppen einzusetzen, um ein ordentliches Miteinander zu gewährleisten und das soll auch in Zukunft bei der bäuerlichen Bevölkerung so sein. Um seine Themen für den Nationalratswahlkampf zu präzisieren und sich vor Ort mit den Expertinnen und Experten aus den Bundesländern auszutauschen, tourt jetzt der designierte Bauernbund-Präsident durch Österreich.

Fünfter Stopp in Salzburg
Am Donnerstag, den 17. August 2017 war Georg Strasser, der am 26. August 2017 beim Bundesbauernrat in Yspertal zum neuen Bauernbund-Präsident gewählt wird, auf Tour durch Salzburg. Der Tag wurde mit einem Treffen auf dem Milchviehbetrieb von Familie Stöllberger „Kainzbauer“ in St. Georgen gestartet. Dann ging es weiter zum Käsewerk der SalzburgMilch in Lamprechtshausen. Am Nachmittag wurde der Bergbauernbetrieb „Zillreit“ auf 1116 m Seehöhe in Adnet besucht und am Abend gab es eine Betriebsführung bei STEPA-Farmkräne und im Anschluss daran einen „Kennenlern-Abend“ für die Ortsfunktionäre aus dem Tennengau, Flachgau und der
Stadt Salzburg.

„Ich bin begeistert von der Innovationsbereitschaft der Salzburger Bäuerinnen und Bauern sowie der Verarbeitungsbetriebe. Ich nehme aber mit, dass oft die Richtlinien zu schnell geändert werden. Das erzeugt großen Investitionsdruck, den die bäuerlichen Betriebe kaum mehr bewältigen können“, so Georg Strasser.

Bei den Bergbauern:
Beim „Zillreithof“ der Familie Brunnauer in Adnet erkundigte sich der designierte Präsident des Österreichischen Bauernbundes, Bürgermeister und Nationalratsabgeordneter Dipl.-Ing. Georg Strasser (l) über die Situation der Bergbauernfamilien. Bauernbundlandesobmann und Präsident der Salzburger Landwirtschaftskammer Abg.z.NR ÖR Franz Eßl (r.) konnte dem zukünftigen viele Details in Sachen Bergbauernfragen nahe bringen. Zwischen den beiden Herrn Erwin und Maria Brunnauer.

Guidance Software leader2pass Genesys leader2pass